Verkehrsunfall – Eingeklemmte Person

In den frühen Morgenstunden des 29.09.2017 wurden die Solmser Wehren zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Landesstraße zwischen Oberndorf und Albshausen kam es zu einem Alleinunfall. Hierzu angefügt ein Bericht der Polizei Lahn-Dill:

POL-LDK: Unfall in Solms fordert zwei Schwerverletzte
Landstraße bis in die Morgenstunden voll gesperrt

Solms-Oberndorf: Mit schweren Verletzungen mussten heute Morgen (29.09.2017) zwei Fahrzeuginsassen in die Gießener Uniklinik transportiert werden.

Der 41-jährige Fahrer eines VW Sharan war gegen 02.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Albshausen und Oberndorf unterwegs. Aus bisher nicht bekannten Gründen geriet der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der in Wetzlar lebende Fahrer schaffte es den VW wieder zurück auf die Fahrbahn zu lenken, verlor dort jedoch vollends die Kontrolle über das Gefährt. Der Sharan schleuderte in den linken Straßengraben, überschlug sich und landete auf der Beifahrerseite. Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer und seine Beifahrerin. Beide zogen sich schwerste, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu.

Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt übernahmen die Erstversorgung. Ein Rettungshubschrauber flog den 41-Jährigen in die Uniklinik nach Gießen.

Da er offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, ordnete eine Bereitschaftsstaatsanwältin eine Blutentnahme an. Zudem wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, um den genauen Hergang des Unfalls zu rekonstruieren.

Die Landstraße zwischen Albshausen und Oberndorf musste bis etwa 06.00 Uhr voll gesperrt werden.

Guido Rehr, Pressesprecher (http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56920/3748095)